Umwelt Hamburg

Internationale Werbung für Hamburgs grüne Schätze

Foto: Martin Brinckmann

Mit einem Buch hat das Abendblatt Hamburgs Naturschutzgebiete vorgestellt. Jetzt liegt die englischsprachige Übersetzung vor.

Hamburg. 29 Naturschutzgebiete hat Hamburg innerhalb seiner Stadtgrenzen ausgewiesen, mit einem Anteil von rund acht Prozent der Landesfläche nimmt die Hansestadt damit den Spitzenplatz im Bundesländer-Ranking in Sachen Naturschutz ein: Mit einem Buch und einer Serie hat das Abendblatt kürzlich alle diese grünen Refugien vorgestellt. Jetzt liegt die englischsprachige Übersetzung des Buchs vor. "Green Treasures in Hamburg", grüne Schätze in Hamburg, so lautet der Titel. Staatsrat Hugo Stephan Winters (GAL) nutzte jetzt das Erscheinen des Buches, um bei einem Empfang im Gästehaus des Hamburger Senats den Hamburg Ambassadors jeweils ein Exemplar zu überreichen. Vor allem mit Blick auf das Jahr 2011, wenn Hamburg Umwelthauptstadt Europas werden will.

Die derzeit 36 aktiven ehrenamtlichen Hamburg-Botschafter befinden sich zurzeit auf ihrem jährlichen Treffen in der Stadt. Mit dem Buch könnten nun auch international die natürlichen Schätze Hamburgs gezeigt werden, sagte Winters. Seit 2005 gibt es das Hamburg-Ambassadors-Programm der Hamburg Marketing GmbH. Ernannt werden dazu Männer und Frauen, die Hamburg eng verbunden sind und im Ausland leben und arbeiten. Sie sollen für die Stadt werben. Jedes Jahr treffen sich Ambassadors in Hamburg zu Besprechungen, Treffen mit dem Senat und Gesprächen mit Unternehmen.

Die deutsch- wie die englischsprachige Ausgabe des Buchs kann für Euro 12,95 Euro unter Tel. 34 72 65 66 oder www.abendblatt.de/shop bestellt werden.