Hamburg. Polizei stand plötzlich im Club. Der Laden unter der Sternenbrücke muss Konzerte absagen. So soll es mit der Wiedereröffnung klappen.

Seit 1999 wird in der Astra Stube unter der Bahnüberführung Sternenbrücke (Sternschanze) gefeiert und getrunken – auch Konzerte werden gespielt. Nun musste der Club eine Zwangspause eingelegen. Der Grund: In den letzten Wochen hätten sich zwei Nachbarn wiederholt über die Lautstärke der Musik beschwert. Das hat der Betreiber, der Verein Astra Stube, auf seiner Facebook-Seite bekannt gegeben.