Die Stadtteilserie: Rissen

Name & Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung und Namensgeschichte des Stadtteils.

Seinen Namen hat Rissen von dem, was vor der Aufforstung im 19. Jahrhundert hier so wuchs: Ries bedeutet Strauchwerk. 1255 wurde "Risne", der "Ort im Gesträuch" erstmals urkundlich erwähnt. Eine Handvoll Bauern siedelte hier; im Laufe der Jahrhunderte fiel der aufstrebende Ort an Dänemark, dann an Österreich, danach an Preußen, wurde 1876 mit 300 Seelen gar selbstständig, um 1927 an Altona zu fallen und schließlich 1937/38 an Hamburg.