Die Stadtteilserie: Rissen

Kurz & knapp

Hier finden Sie mehr zu Vor- und Nachteilen des Stadtteils sowie ausgewählte Restaurant- und Einkaufstipps.

Pluspunkte: Angenehme, meist ruhige Wohnlage zwischen Elbe und Forst Klövensteen. Viel Grün.

Minuspunkte: Gesichtslose Betonbauten im Zentrum; kein zentraler Platz. Abends ist der Stadtteil mangels Vergnügungsmöglichkeiten wie ausgestorben.

Sicherheit: Rissen gehört eher zu den sicheren Stadtteilen. Allerdings locken die attraktiven Einzelhäuser auch Einbrecher an.

Verkehr/Anbindung: Die Linie S 1, auf deren Strecke bis Poppenbüttel auch Altona und der Hauptbahnhof liegen, bindet Rissen gut ans Stadtzentrum an. Über die B 431 ist der Stadtteil mit dem Auto schnell zu erreichen.

Einkaufen: Die Geschäftsstraße im Zentrum bietet von Supermarkt über Apotheken und Optiker bis zu Modeläden vielerlei. Wer allerdings einen Elektronik- oder Baumarkt sucht, muss nach Wedel oder ins Elbe-Einkaufszentrum fahren.

Restaurants: Rissen hat rund zehn Restaurants und Speisekneipen vom Inder bis zum Griechen.