Hamburg. Am Bahnhof Altona haben Polizisten einen jungen Mann in Gewahrsam genommen – er musste in einer Zelle ausnüchtern.

Bei einer Streife geriet ein junger Mann ins Visier der Bundespolizei: Der 23-Jährige torkelte am Montagabend gegen 19 Uhr an den Gleisen am Bahnhof Altona entlang. Wie Bundespolizei-Sprecher Rüdiger Carstens sagte, konnte der Mann seinen Weg nicht "eigenständig und gefahrlos" fortsetzen. Die Beamten führten daraufhin einen Atemalkoholtest durch. Das Ergebnis: 3,68 Promille.