Verkehr Hamburg

Pkw brennt auf der A7 – stockender Verkehr am Morgen

Autos stehen auf der A7 in Hamburg-Bahrenfeld im Stau. (Archivbild)

Autos stehen auf der A7 in Hamburg-Bahrenfeld im Stau. (Archivbild)

Foto: Luise Evers/dpa

Am frühen Morgen brannte ein Kleinwagen auf der A7 bei Bahrenfeld. Autobahn wurde voll gesperrt. Nun stockt der Verkehr.

Hamburg. Am frühen Dienstagmorgen hat ein Pkw auf der A7 gebrannt. Wie die Feuerwehr Hamburg auf Anfrage mitteilt, wurden die Einsatzkräfte gegen 5.10 Uhr auf die A7 bei Bahrenfeld vor der Abfahrt Volksdorf alarmiert, da dort ein silberner Pkw in einer Notbucht brannte. Als die Feuerwehrleute eintrafen, stand der Kleinwagen bereits in Vollbrand. Da der Fahrzeugtank ebenfalls durchgebrannt war, lief auch Kraftstoff aus.

Verkehr Hamburg: Probleme auf A7 nach Pkw-Brand

Die A7 wurde zeitweise voll gesperrt, so der Sprecher der Feuerwehr. Dann wurde das Fahrzeug gelöscht und die Fahrbahn gereinigt. Gegen 6.30 Uhr war der Einsatz wieder beendet.

Laut Verkehrsleitszentrale kommt es momentan noch im Bereich Bahrenfeld/Volkspark zu Problemen im morgendlichen Berufsverkehr. Bei Fleestedt (Kreis Harburg) und der Anschlussstelle Hausbruch stockt der Verkehr zudem auf einer Länge von acht Kilometern. Dies betreffe jedoch überwiegend Lkw.

Verkehr Hamburg: Vollsperrung der A7 nach Pkw-Brand

Auch rund um Hamburg-Waltershof meldet die Verkehrsleitzentrale Probleme, dort sei die Anschlussstelle zwar frei, jedoch staue es sich durch den "Lkw-Druck" nun auf der Finkenwerder Straße.

Warum der Pkw anfing zu brennen, ist unklar. Dazu ermittelt nun die Polizei. Verletzt wurden bei dem Brand niemand.

( hie )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Altona