Polizei Hamburg

Massenschlägerei zwischen 20 Jugendlichen im Florapark

Polizei Hamburg: Im Florapark, der direkt hinter dem linksautonomen Zentrum Rote Flora im Schanzenviertel liegt, kam es zu einer Massenschlägerei (Archivbild).

Polizei Hamburg: Im Florapark, der direkt hinter dem linksautonomen Zentrum Rote Flora im Schanzenviertel liegt, kam es zu einer Massenschlägerei (Archivbild).

Foto: picture alliance/dpa | Daniel Reinhardt

Am frühen Donnerstagabend ist es zu einer Massenschlägerei gekommen. Als zwei Menschen einschreiten, werden diese verletzt.

Hamburg. Am frühen Donnerstagabend ist es im Florapark in der Sternschanze zu einer Massenschlägerei zwischen 20 Jugendlichen gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wollten zwei Männer im Alter von 18 und 48 Jahren dazwischen gehen, um den Streit zu schlichten. Daraufhin sollen die Jugendlichen auch auf sie eingeprügelt haben. Nach Angaben der Polizei gab es jedoch keine Schwerverletzten.

Polizei Hamburg: Massenschlägerei im Florapark – zwei Verletzte

Zeugen beobachteten den Vorfall und alarmierten die Polizei. Als diese jedoch mit Blaulicht und Martinshorn eintraf, versuchten die Jugendlichen zu flüchten. Die Polizei startete daraufhin die Fahndung und überprüfte fünf der Jugendlichen. Drei von ihnen im Alter von 14 bis 16 Jahren wurden anschließend an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

Laut Polizeiangaben wurde das Angebot, einen Rettungswagen zu rufen, von allen Beteiligten abgelehnt.

( mhs )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Altona