Hamburg

Staugefahr: An dieser Brücke in Altona wird es jetzt eng

Drei Brücken über der A7 müssen für den Bau des Tunnels Altona umgebaut werden.

Drei Brücken über der A7 müssen für den Bau des Tunnels Altona umgebaut werden.

Foto: Thorsten Ahlf

Vorbereitungen für den halbseitigen Abriss einer Brücke an der Bahrenfelder Chaussee beginnen Montag. Einschränkungen drohen.

Hamburg. Wegen Bauarbeiten an der Brücke Bahrenfelder Chaussee kann es ab Montag zu Verkehrsbehinderungen in Hamburg-Altona kommen. Die Maßnahmen seien erforderlich, um den für Frühjahr 2021 geplanten halbseitigen Abriss der Brücke vorzubereiten, sagte die Projektsprecherin der Autobahn GmbH, Karina Fischer.

Ab Montag wird in der ersten Bauphase die Brücke den Angaben zufolge je Richtung nur einspurig befahrbar sein. Über die Brücke führt eine wichtige Ein- und Ausfallstraße. Die Bushaltestelle Silcherstraße werde für die weitere Bauzeit verlegt.

Lesen Sie auch:

Abriss ist notwenig für Bau des Altona-Tunnels

Ab Mittwoch sei dann an der Anschlussstelle Bahrenfeld die Abbiegespur Richtung Osdorf/Wedel für neun Tage gesperrt. Ferner würden Fuß- und Radwege nunmehr auf der Nordseite komplett gesperrt werden und auf die Südseite verlegt. Die Abbrucharbeiten seien notwendig als Vorbereitung für den Bau des Altona-Tunnels, so Fischer.