Vandalismus

Sternschanze: Unbekannte verwüsten grünen Schulhof

Vandalismus an der Grundschule Sternschanze: Unbekannte haben am Wochenende den grünen Pausenhof zerstört.

Vandalismus an der Grundschule Sternschanze: Unbekannte haben am Wochenende den grünen Pausenhof zerstört.

Foto: Stefan Behr

Die Grundschule Sternschanze ist bekannt für ihren naturnahen Pausenhof, der nun teilweise zerstört wurde. Lehrer sind erschüttert.

Hamburg. Das war ein Schock für Lehrer und Schüler: Vergangenes Wochenende haben Unbekannte den liebevoll angelegten grünen Schulhof der Grundschule Sternschanze zerstört. Für ihren Naturerlebnis-Schulhof haben Lehrer, Eltern und Schüler vor gut zwei Jahren viele kleine grüne Inseln geschaffen.

Die Täter haben Weiden abgebrochen, an denen teilweise schon Kätzchen ausgetrieben waren. Sie haben ganze Weiden ausgerissen und die Wildbienen-Nisthilfe zur Hälfte ausgeräumt: Nistlöcher waren zum Teil mit Larven belegt, das Dach der Nisthilfe ist zerstört, Zäune sind abgebrochen und Steine wurden aus Trockenmauern gerissen.

Vandalismus an Grundschule: Lehrer sind erschüttert

"Wir waren echt erschüttert über das Ausmaß an Zerstörung am Wochenende", sagt Lehrer Stefan Behr dem Abendblatt. Es habe in den vergangenen Jahren immer mal wieder kaputte Zäune oder abgebrochene Äste gegeben oder Steine, die aus Mauern gerissen wurden. "Aber dieses mal ist es so brutal, dass die Polizei unsere Anzeige gegen Unbekannt zum Anlass nimmt, die Anwohner schriftlich um sachdienliche Hinweise zu bitten."

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Besonders bitter: Freiwillige vom Verein Naturgarten hatten in den Weihnachtsferien gerade drei Tage lang eine Trockenmauer neu aufgebaut. Für die drei Tonnen Kantensteine musste die Schule mehr als 2200 Euro zahlen. Entsprechend frustriert sind die Lehrer nun.