Hamburg

S-Bahn fährt wieder zwischen Blankenese und Othmarschen

Eine S-Bahn nach Blankenese.

Eine S-Bahn nach Blankenese.

Foto: imago/Chris Emil Janßen

Wegen einer defekten Weiche war der Abschnitt der Linie S1 unterbrochen. Inzwischen ist die Störung behoben worden.

Hamburg. Eine Weichenstörung hat den S-Bahn-Verkehr im Hamburger Westen am Sonntagvormittag beeinträchtigt. Der Abschnitt der Linie S1/S11 zwischen den Haltestellen Blankenese und Klein Flottbek/Othmarschen war seit etwa 10 Uhr für gut eine Stunde unterbrochen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen und Taxis wurde eingerichtet.

Inzwischen ist der Schaden behoben worden, und die Züge fahren wieder regulär, wie die S-Bahn Hamburg am Mittag per Twitter mitteilte.

Weil die S-Bahn-Stationen im Citytunnel modernisiert werden, verkehren die Züge zwischen Altona und dem Hauptbahnhof noch bis zum Ende der Herbstferien am kommenden Sonntag ausschließlich über die Verbindungsbahn (Dammtorlinie). Zwischen Altona und den Landungsbrücken gibt es einen Ersatzverkehr mit Bussen.