Hamburg

Vatertag: Ausflügler trotzen an der Alster dem grauen Wetter

Eine Gruppe junger Männer feiert bei einer Vatertagstour an der Hamburger Außenalster.

Eine Gruppe junger Männer feiert bei einer Vatertagstour an der Hamburger Außenalster.

Foto: dpa

Mit Regenjacken und Schirm zur Bootstour. Am Wochenende locken aber Sonnenschein und Temperaturen bis fast 30 Grad.

Hamburg. Der Start in das lange Wochenende ist für viele Vatertagsausflügler und Kurzurlauber in Hamburg und Schleswig-Holstein eher grau und nass ausgefallen. Fast im ganzen Norden war der Feiertag bei Nieselregen grau und wolkenverhangen, doch der Blick auf das Wochenende verspricht Hoffnung, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte.

Nach einem noch wechselhaften Freitag sind am Sonnabend schon Temperaturen bis 24 Grad möglich und es wird immer freundlicher. Der Sonntag macht seinem Namen dann alle Ehre: pünktlich zum Start der Freibadsaison in Hamburg werden laut Deutschem Wetterdienst zahlreiche Sonnenstunden bei bis zu 29 Grad zu genießen sein.

Polizei: Kaum Vorfälle am Vatertag

Auf die Wärme und den Sonnenschein wollten am Vatertag dennoch nicht alle warten. Auf der Hamburger Außenalster trotzten Ausflugsgruppen an Christi Himmelfahrt dem Wetter und brachen in Regenjacken zu einer Bootstour auf. In St. Peter-Ording spazierten hingegen nur vereinzelt Ausflügler am nebligen Strand entlang.

Die Polizei berichtete von einem sehr ruhigen Vatertag. Es seien zwar Gruppen unterwegs, aber bisher sei es noch zu keinen nennenswerten Vorfällen gekommen, sagte ein Sprecher am Nachmittag. Auch die Verkehrslage war am Feiertag entspannt, nachdem es sich am Mittwoch noch auf den Autobahnen 1 und 7 um Hamburg Staus mit einer Gesamtlänge von bis zu 60 Kilometern gebildet hatten.