Hamburg

Mann nach Prügelattacke am Altonaer Rathaus in Lebensgefahr

Das Altonaer Rathaus am Platz der Republik – hier eskalierte der Streit (Archiv).

Das Altonaer Rathaus am Platz der Republik – hier eskalierte der Streit (Archiv).

Foto: Imago/Joko

Das Opfer wurde am Sonntagabend von zwei Tätern geschlagen und gegen den Kopf getreten. Die Mordkommission ermittelt.

Hamburg. Bei einer Schlägerei auf dem Platz der Republik vor dem Altonaer Rathaus ist ein 36 Jahre alter Mann aus Polen durch Schläge und Tritte lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei nahm zwei 30 und 36 Jahre alte Männer fest, die aus dem Baltikum stammen. Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.

Das Trio war aus ungeklärten Gründen am Sonntagabend in Streit geraten. Der 36-Jährige wurde von seinen Kontrahenten zunächst geschlagen. Dann trampelten, so die Erkenntnisse der Polizei, die beiden anderen Männer auf ihm herum und traten gegen seinen Kopf. Das Opfer kam lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus.

Die beiden Tatverdächtigen wurden im Rahmen einer Sofortfahndung festgenommen. Möglicherweise hatte sich der Streit im Rahmen eines Trinkgelages entzündet. Bei dem Opfer wurde durch einen Atemalkoholtest der Wert von 5,08 Promille, bei den Festgenommenen von 2,197 und 1,85 Promille festgestellt.