Hamburg

Nach Absacken der Elbchaussee nur eine Spur befahrbar

Ein defektes Abwassersiel hat zu dem Schaden an der Straße geführt. Reparaturen sollen bis zum 8. Februar dauern.

Hamburg. An der Elbchaussee ist am Mittwoch ein defektes Abwassersiel entdeckt worden. Dieser Schaden hat dazu geführt, dass in Höhe Halbmondsweg die Fahrbahn abgesackt ist. Das teilte Hamburg Wasser auf Anfrage mit. Die Reparaturarbeiten haben bereits begonnen und sollen bis zum 8. Februar dauern.

Voraussichtlich wird es in diesem Bereich Verkehrsbehinderungen geben. Denn zwischen Halbmondsweg und Parkstraße, teilte die Polizei per Twitter mit, ist bis zum 8. Februar, 18 Uhr, nur ein Fahrstreifen befahrbar. Der Verkehr wird über eine Ampel wechselseitig geregelt.