Ottensen

Ein Verletzter bei Unfall mit Rettungswagen im Einsatz

Die Sanitäter waren mit Blaulicht unterwegs. 59-Jähriger wird verletzt. Schwerer Unfall auch in Altona: Passant auf Gehweg angefahren.

Hamburg. Auf der Kreuzung Behringstraße/Hohenzollernring stehen am Donnerstagabend mehrere Rettungswagen und ein demolierter Pkw. Die Fahrbahn ist für gut eine Stunde gesperrt. Polizisten sichern Spuren.

Was war passiert? Ein Citroen und ein Rettungsfahrzeug der Feuerwehr sind gegen 18.30 Uhr in dem Viertel nahe der Autobahn A7 zusammengeprallt. Der Rettungswagen war laut Feuerwehr mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs.

Der Fahrer des Pkw wurde bei dem Unfall in Ottensen leicht verletzt. Der 59-jährige Mann war nach dem Aufprall kurz ohnmächtig geworden und ist dann in eine Klinik gebracht worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Der 26-jährige Fahrer des Rettungswagens und der Beifahrer blieben unverletzt.

Wie es zu der Karambolage kam, konnte die Polizei am Abend noch nicht sagen. In der Vergangenheit hatten Blaulichtfahrten häufiger zu Unfällen geführt.

Unfall auch in Altona

Auch in Altona-Altstadt kam es am Donnerstagabend zu einem schweren Verkehrsunfall. An der Kreuzung Pepermölenbek und Trommelstraße stießen zwei Pkw mit so großer Wucht zusammen, dass eines der Fahrzeuge auf den Fußweg schleuderte. Ein Passant (85) wurde dabei getroffen und erlitt Verletzungen an den Beinen und am Becken, teilte die Feuerwehr mit. Die beiden Autofahrer und ihre Beifahrerinnen wurden leicht verletzt. Der Unfallhergang wird nun ermittelt.