Hamburg

Größte Flüchtlingsunterkunft wegen A7-Baustelle geschlossen

In der Zentralen Erstaufnahme an der Schnackenburgallee lebten zeitweise bis zu 2000 Flüchtlinge

In der Zentralen Erstaufnahme an der Schnackenburgallee lebten zeitweise bis zu 2000 Flüchtlinge

In Spitzenzeiten lebten 2000 Flüchtlinge an der Schnackenburgallee. Nun wird von dem Gelände aus der A7-Deckel errichtet.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.