Altona-Nord

Radfahrerin schwebt nach Kollision mit Taxi in Lebensgefahr

Die 41-Jährige wollte offenbar zwischen zwei geparkten Autos auf die Holstenstraße, um diese zu überqueren.

Hamburg.  Schwerer Verkehrsunfall in Altona-Nord: Eine 41-jährige Radfahrerin ist am frühen Dienstagmorgen lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wurde sie beim Überqueren der Straße von einem Taxi erfasst.

Die 41-Jährige war um kurz vor 4.30 Uhr mit ihrem Rad auf dem Gehweg der Holstenstraße unterwegs. Auf der Höhe der Hausnummer 191 wollte sie nach Angaben der Polizei zwischen zwei geparkten Autos auf die Fahrbahn, um diese zu überqueren. „Hierbei wurde sie vom Taxi eines 57-Jährigen erfasst, der die Holstenstraße in Richtung Holstenplatz befuhr“, teilte die Polizei am Dienstagmorgen mit.

Stand die Radfahrerin unter Alkohol?

Die Radfahrerin stieß frontal mit dem Taxi zusammen und wurde schwer verletzt. Unter Notarztbegleitung kam sie in ein Krankenhaus. Nach Angaben der Polizei besteht Lebensgefahr. Im Krankenhaus wurde der Frau Blut abgenommen, da der Verdacht besteht, dass sie unter Alkoholeinfluss stand.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Holstenstraße teilweise komplett gesperrt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

( coe )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Altona