Hamburg-Altona

Mietauto in einem See in Osdorf versenkt

Feuerwehrtaucher suchten nach Personen im Wasser. Wie der Car2Go-Wagen im See gelandet ist, wird noch untersucht.

Hamburg. Ein schwarzer Kofferraumdeckel und eine der Heckleuchten war alles, was am Morgen aus dem Wasser des Helmuth-Schack-Sees in Hamburg-Osdorf ragte. Wie eine Polizeisprecherin bestätigte, war am Mittwochmorgen ein Wagen in den See gefahren. Nach ihren Angaben handelte es sich um einen Mercedes B-Klasse des Autoverleihers Car2Go Black.

Da zunächst nicht klar war, ob sich noch Insassen in dem Fahrzeug befanden, überprüften Taucher der Feuerwehr das gesunkene Fahrzeug. Es befand sich aber offenbar niemand in dem Wagen.

Inzwischen ist das Auto geborgen worden. Wie es in den See gekommen ist, ist noch unklar. Gut möglich, dass es sich um einen schlechten Scherz handelt. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

Car2Go ist ein Carsharinganbieter. In Hamburg ist das Unternehmen überall im Stadtbild mit Fahrzeugen vertreten. Anfänglich bot das Unternehmen nur blau-weiße Smarts an, Car2Go Black bietet mittlerweile mit der B-Klasse größere Fahrzeuge. Gemietet wird meist über eine Smartphone-App, die eine Registrierung erfordert.