Altona

Ottenser reichen Klage gegen Zeise-Bau ein

Die Baustelle der zukünftigen Zeisestudios auf dem Grundstück des ehemaligen Parkplatzes an den Zeisehallen (Archivfoto)

Die Baustelle der zukünftigen Zeisestudios auf dem Grundstück des ehemaligen Parkplatzes an den Zeisehallen (Archivfoto)

Foto: Klaus Bodig

Gegner des Bürokomplexes auf dem ehemaligen Parkplatz wollen einen Baustopp erreichen. Bürgerentscheid läuft noch bis 30. September.

Hamburg. Die Initiative „Pro Wohnen Ottensen“ hat am Montag eine bereits angekündigte Klage gegen den geplanten Bürokomplex auf dem früheren Zeise-Parkplatz in Ottensen eingereicht. Dort wird bereits an einer Tiefgarage gebaut, 2017 sollen in dem geplanten Neubau rund 850 Mitarbeiter der Werbeholding WPP einziehen, deren Arbeitsplätze noch verteilt sind in Hamburg. Die Initiative fordert stattdessen Wohnungsbau und hat erfolgreich einen Bürgerentscheid auf den Weg gebracht, über den in Altona noch bis zum 30. September abgestimmt werden kann.

Parallel hatte die Initiative die Klage vorbereitet, die sich gegen die Baugenehmigung richtet und per Eilantrag an das Verwaltungsgericht geschickt wurde. Die Klage hat dabei zwei Stoßrichtungen: Zum einen habe aus Sicht der Initiative die Bezirksverwaltung gegen die Sperrwirkung des Bürgerentscheids verstoßen, weil sie die Investoren intensiv bei dem Bauantrag beraten haben soll. Zum anderen gibt es laut Klage Abweichungen vom gültigen Bebauungsplan. Initiativen-Sprecherin Janette Bleeker: „Unsere Klage soll das Gleichgewicht wiederherstellen und einen sofortigen Baustopp erreichen.“

Im Bezirksamt Altona hieß es in einer ersten Reaktion, man sehe einer Klage gelassen entgegen. Näher äußern wollte sich ein Sprecher aber nicht, weil die Klagebegründung dem Amt noch nicht vorliege.

Unterdessen gibt es bei dem Bürgerentscheid offensichtlich Probleme bei der Zustellung der Abstimmungsunterlagen. So sollen laut Hinweisen von Abendblattlesern die bereits Anfang September verschickten Briefe teilweise noch immer nicht zugestellt sein – obwohl die Frist bereits Mittwoch endet.