Altona

Rohrbruch setzt Große Brunnenstraße unter Wasser

Wasserrohrbruch in der Großen Brunnenstraße

Wasserrohrbruch in der Großen Brunnenstraße

Foto: HA

Zahlreichen Anwohnern wurde das Wasser abgedreht. Ein Wassertank soll die Versorgung über Nacht sicherstellen. Erste Schäden sichtbar.

Hamburg. Am späten Sonntagabend ist es in der Großen Brunnenstraße in Altona zu einem Wasserrohrbruch gekommen. Die Wohnstraße im Hamburger Stadtteil Ottensen stand großflächig unter Wasser. Zahlreichen Anwohnern wurde vorsorglich das Wasser abgestellt. Für sie wird eine Notversorgung durch einen Wassertank zwischen den Hausnummern 135 und 141 sichergestellt. Die Reparaturarbeiten werden laut Hamburg Wasser voraussichtlich Montagmorgen beginnen. Das Wasser könnte dann nach ein paar Stunden wieder fließen.

Nach ersten Angaben ist gegen 21 Uhr ein 150 Millimeter starkes Versorgungsrohr geborsten. Die Polizei sperrte die Straße und den Gehweg ab. Ein Teil des Gehwegs wurde so stark beschädigt, dass er abgesperrt werden musste. Wieso die Leitung dem Druck nicht mehr Stand halten konnte, war zunächst unklar.

( mdt )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Altona