Altona-Nord

Chlorgas verletzt LKA-Beamte bei Drogeneinsatz

Bei einem Einsatz der Drogenfahdung in Altona-Nord ist es zu einer chemischen Reaktion gekommen

Bei einem Einsatz der Drogenfahdung in Altona-Nord ist es zu einer chemischen Reaktion gekommen

Foto: TVR-NewsNetwork GmbH

Bei einem Einsatz der Drogenfahdung in Altona-Nord ist es zu einer chemischen Reaktion gekommen. Vier LKA-Beamte leicht verletzt.

Hamburg. Bei einem Einsatz der Drogenfahndung in Altona-Nord sind vier Polizisten leicht verletzt worden. Die Beamten des Landeskriminalamtes (LKA) waren am Freitagvormittag zu einer Wohnung an der Övelgönner Straße gerufen worden, weil darin eine Cannabis-Plantage vermutet wurde, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Bei der Durchsuchung wurden 32 Marihuana-Pflanzen beschlagnahmt.

Bei dem Einsatz kam es zu einer Reaktion von Chemikalien, so dass sich eine Chlorgaswolke bildete, wie der Sprecher sagte. Die Dämpfe verletzten die vier LKA-Beamten leicht, sie wurden mit Schwindelgefühlen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr untersuchte die Chemikalien vor dem Gebäude. Mittlerweile konnten die Beamten da Krankenhaus wieder verlassen.

Die Polizei ermittelt nun, ob die Mieterin der Wohnung für den Anbau verantwortlich ist. (HA)