Messerstecherei auf Party

20-Jähriger nach Messerattacke schwer verletzt

Nach einem Streit auf einer Party im Stadtteil Iserbrook ist ein 19-Jähriger mit einem Messer auf seinen Kontrahenten losgegangen und hat ihn schwer verletzt. Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

Hamburg. Am frühen Mittwochmorgen ist ein 20-Jähriger durch einen Messerstich in die Brust schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei, sei der 19-jährige Täter gegen vier Uhr uneingeladen auf einer privaten Feier in einem Jugendheim an der Osdorfer Landstraße aufgetaucht und sei dort mit einem dem Teilnehmer in Streit geraten.

Die Auseinandersetzung habe sich kurz darauf auf der Straße fortgesetzt, in dessen Verlauf der 19-Jährige ein Messer zog und seinen 20-jährigen Kontrahenten schwer verletzte. Das Opfer erlitt eine Stichverletzung im Rippenbereich und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Täter flüchtete zunächst, stellte sich jedoch wenig später in Begleitung seines Vaters der Polizei und wurde vorläufig festgenommen. Nach Angaben der Polizei gestand er die Tat und wurde nach der Vernehmung wieder entlassen.