Bauprojekt

Wird Altonas Neue Mitte nur eine kleine Mitte?

Foto: BSU Hamburg

Senat hat Masterplan zum Neubaugebiet Neue Mitte Altona beschlossen. 3500 Wohnungen sind geplant. Baustart verzögert sich erneut.

Hamburg. Der Senat hat jetzt den Masterplan zum Neubaugebiet Neue Mitte Altona beschlossen. Die endgültige Verabschiedung des Plans wird laut Stadtentwicklungsbehörde aber erst durch die Bürgerschaft nach der Sommerpause erfolgen. Damit verzögert sich der Baustart für die rund 3500 Wohnungen erneut.

Hintergrund sind Bedenken in der Politik: Voraussetzung für die Realisierung ist die dafür notwendige Verlagerung des Altonaer Fernbahnhofs. Doch offensichtlich prüft die Bahn immer noch die Wirtschaftlichkeit. Die Alternative für sie wäre eine Renovierung der alten Gleisanlagen samt Viadukt in Altona. SPD-Bezirkspolitiker Mark Classen: "In einem solchen Fall brauchen wir einen völlig neuen Plan für ein kleineres Baugebiet." Ohne konkreten Verlegungsbeschluss werde die Politik dort kein Baurecht schaffen.