Anzeige
OPOLUM setzt neue Maßstäbe

Escape Room mit Schauspiel in der Speicherstadt

Foto: TwistedRooms Entertainment GmbH

Escape Rooms sind mittlerweile vielen ein Begriff: Es gilt, als Team in 60 Minuten alle Rätsel zu lösen, um eine Mission zu erfüllen. Seit im Jahr 2014 die ersten Escape Rooms in Deutschland eröffnet haben, hat sich einiges getan. Die Räume werden immer größer, detailreicher, atmosphärischer und technischer. Ein Begriff, der dabei immer wieder fällt, ist die Immersion: Wie tief tauchen die Spieler in eine andere Welt ab? Wie realistisch fühlt sich das Spiel an?

Das OPOLUM in der Hamburger Speicherstadt setzt als erster Escape Room Betreiber ausschließlich Schauspieler ein. Beim sogenannten Escape Room Theater werden sowohl Rätsel in Filmkulissen geboten, als auch schauspielerische Darbietungen, die das Erlebnis viel realistischer erscheinen lassen. Diese Mischung aus Theater und Escape Room hat 2020 den 1. Platz des ADAC Tourismuspreises gewonnen.

Was unterscheidet das OPOLUM von anderen Escape Rooms?

Sobald sich im historischen Boden in der Speicherstadt die Tür zum OPOLUM öffnet, sind die Gäste mittendrin. Ein Schauspieler beginnt direkt mit der Geschichte und das Foyer ist mit Sound und Licht bereits in Szene gesetzt. Im Vergleich zu anderen Escape Rooms und Attraktionen in Hamburg absolut einzigartig. Des Weiteren werden nach der Einführung zwischen und während der Rätsel geschickt Schauspielparts eingebaut, die das Erlebnis spannender, hektischer und realistischer machen. Die Schauspieler treiben den Adrenalinspiegel der Gäste durch ihre Inszenierungen in die Höhe. Dabei kommt es auf die perfekte Mischung zwischen Atmosphäre, Rätseln und Schauspielauftritten an, die das OPOLUM in den letzten zwei Jahren perfektioniert hat.

Einzigartige Mischung aus Schauspiel und Schnitzeljagd

Zwar erreicht das OPOLUM nicht ganz die Rätseldichte eines klassischen Escape Rooms, dafür wird jedoch eine einzigartige Mischung aus technisch ausgefallenen Rätseln in Kombination mit einzigartigen Kulissen und wechselndem Raumambiente geschaffen. Das Gesamtpaket besteht zu 30 Prozent aus Schauspiel mit Show und 70 Prozent aus Rätseln. Wer bereits einen klassischen Escape Room gespielt hat oder das schon immer mal machen wollte, kommt an einem Besuch im OPOLUM nicht vorbei.

Die Schauspieler stärken das Team-Gefühl

Teilnehmen können sowohl exklusive als auch gemischte Gruppen ab zwei Personen. Für die Fachjury des ADAC Tourismuspreises war in ihrer Bewertung ein großer Faktor, dass das OPOLUM bei gemischten Gruppen eine Verbindung zwischen den fremden Personen aufbaut, sodass die Teilnehmer während des 75-minütigen Erlebnisses zu einem Team heranwachsen. Das gelingt durch Rätsel, die viel Kommunikation und Teamwork erfordern, aber auch durch den Schauspieler, der das Gemeinschaftsgefühl stärkt und individuell auf die Gruppe eingeht.

Aktuell können Interessierte im OPOLUM Escape Room Theater „Chainsaw – Das gefährliche Spiel“ buchen – wahlweise in der Action- oder in der Grusel-Variante. Ein weiteres Spiel mit dem Arbeitstitel „Zeitmaschine“ ist bereits in Arbeit.

Auf Entdeckungstour durch die Speicherstadt

Und wenn das Wetter dann doch mal in Hamburg schön ist? Dann schickt das OPOLUM seine Besucherinnen und Besucher auf einen zweieinhalbstündigen Rätselspaziergang durch die Speicherstadt. Mit Tablet und Rätseltasche ausgestattet, rätselt sich jedes Team mit einer Gruppengröße zwischen zwei bis sechs Personen durch das Spiel. Auf der 3,5 km langen Strecke entdecken die Spieler die Hotspots der Speicherstadt und erhalten für jedes gelöste Rätsel als Belohnung wissenswerte Facts. Ein besonderer Mix aus Rätseln, Sightseeing und Speicherstadtgeschichte.

Eine kleine Kostprobe gefällig?

Und wer schon einmal einen Blick auf die Schauspieler und die Theaterkulissen werfen möchte, bekommt einen Vorgeschmack im Online Escape Game vom OPOLUM – ein durch die Pandemie entstandenes Point & Click Spiel mit professionellen Filmsequenzen.

Weitere Infos gibt es hier.