Kabarett-Tipp

Özgür Cebe und Michael Feindler im Polittbüro

Özgür Cebe

Özgür Cebe

Foto: Sabrina Didschuneit / WAZ

Da wollen wir mal auf gute Besserung hoffen: Sven Kemmler kann sein für Donnerstag, 8. Februar, im Polittbüro geplantes neues Programm „Die Neue Mitte – China für Anfänger“ wegen Krankheit nicht spielen. Der Kulturkomiker will seinen Auftritt am 21. März nachholen.

Bleiben diese Woche zwei weitere Hamburg-Premieren in St. Georg. Özgür Cebe ist am heutigen 9. Februar „Ghettos Faust“. In seinem Programm vereint der Schauspieler und Stand-up-Kabarettist Kindheit im Getto und auf der Waldorfschule. Michael Feindler (12.2.) gilt als Kabarett-Lyriker. Er ist scharf und zugleich feinfühlig, augenzwinkernd und melancholisch – ein Rolf Zuckowski in Böse. Er reimt, singt zur Gitarre, stellt einiges fest – und anderes infrage. Nach Programmen wie „Artgerechte Spaltung“ und „Erfolg durch Scheitern“ berechnet er seinen Standort neu – und den des Publikums.

„Ghettos Faust“ So 9.2. „Ihr Standort wird berechnet“ Mi 12.2., je 20 Uhr, Politt­büro (U/S Hbf.), Steindamm 45, Karten 15, ermäßigt 10 Euro

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Tagestipps