Show-Tipp

Susanne Hayo will als Cabaret-Diva Maladée betören

Susanne Hayo in „Absolut Maladee“ im Schmidt Theater.

Susanne Hayo in „Absolut Maladee“ im Schmidt Theater.

Foto: Harald Hoffman

In den Revuen „Heiße Zeiten“ und „Herzscheiße“ (St. Pauli Theater) und „Karamba!“ (Schmidt) war Susanne Hayo eine Stütze der Ensembles. Am heutigen Sonntag kommt die gebürtige Saarländerin erstmals solo ins Schmidt: Als französische Cabaret-Diva Maladée will sie mit Anmut, Gesang und ihrer Band betören.

„Absolut Maladée“ Premiere So 26.1., 19 Uhr, Schmidt Theater (U St. Pauli), Spiel­budenplatz 24/25,
Karten zu 21,80 bis 31,70 Euro