Party-Tipp

Ada bei der „Pampa Records x Magazine“-Labelnacht im Südpol

Die Musikerin Ada lebt seit einigen Jahren in Hamburg.

Die Musikerin Ada lebt seit einigen Jahren in Hamburg.

Foto: Katja Ruge

„I Love Asphalt“ heißt einer der besten Tracks – und das sind viele beste – von Ada. Seit ihrem gefeierten, stilbildenden Debüt „Blondie“ im Jahr 2004 folgt die aus Köln stammende und seit einigen Jahren in Hamburg lebende DJ und Musikerin dem Bann vorbeihuschender Mittelstreifen auf dem Weg zu Clubs und Festivals auf der ganzen Welt. Alleine in Hamburg hat sie schon so ziemlich jedes Deck zwischen PAL, Pudel, Bahnhof Pauli, Nachtasyl und Gruenspan bespielt.

Adas technoide, von Vocal-Pop-Arrangements begleitete Electronica bleibt weiterhin einzigartig und die vielleicht gefühlvollste, angenehm einnehmende Art, sich auf dem Floor aufzuhalten. Eine Sommerfrische, die auch im Januar ihren Zauber entfaltet – als Nächstes bei der „Pampa Records x Magazine“-Labelnacht am heutigen 25. Januar im Südpol.

Pampa Records x Magazine Sa 25.1., 23.59 Uhr, Südpol (Bus 112), Süderstraße 112, Eintritt 12 Euro