Konzert-Tipp

Indiepop aus London mit Emily Underhill aka Tusks

Tusks (Emily Underhill)

Tusks (Emily Underhill)

Foto: dpa Picture-Alliance / / picture alliance / Photoshot

Positive Zeilen über Selbsterkenntnis und dem Überwinden von Hindernissen füllen das neue Album „Avalanche“ der Musikerin Emily Underhill. Darin verarbeitet die Musikerin auch einen Unfall, der sie fast daran hinderte, wieder Gitarre spielen zu können. Ihren Indie-Electronica-Mix spielt sie unter den Künstlernamen Tusks.

Tusks Mo 20.1., 20.30 Uhr, Nochtwache (Bus 111), Bernhard-Nocht-Straße 69a, Eintritt 15 Euro