Konzert-Tipp

80er-inspirierter Pop von Shura im Mojo Club

Dass die Londoner Sängerin Shura mit den Songs von Madonna und Whitney Houston aufgewachsen ist, hört man auch auf ihren Alben „Nothing’s Real“ (2016) und „Forevher“ (2019): Synthie- und Electro-Pop mit 80er-Anklängen begleiten ihre frei schwebende Stimme am 8. November im Mojo Club.

Shura, Rosie Lowe Fr 8.11., 19 Uhr, Mojo Club (U St. Pauli), Reeperbahn 1, Karten zu 20,50 Euro im Vorverkauf, www.weareshura.com