Literatur-Tipp

Trans- und intersexuelle Menschen in der Literatur

Ulrike Draesner

Ulrike Draesner

Foto: Literaturhaus

Können Romane ein besseres Verständnis für trans- und intersexuelle Menschen schaffen? In Büchern funktioniert längst, was in der Realität immer noch kritisch diskutiert wird. Es werden Texte gelesen von Virgina Woolf, Patrick White und Jeffrey Eugenides. Zu Gast ist Ulrike Draesner (Foto).

„Zwischen den Geschlechtern“ Mi 6.11., 20 Uhr, Bucerius Kunst Forum (U Rathaus), Alter Wall 12, Eintritt 10, ermäßigt 8 Euro