Film-Tipp

Ein Streifen über das Multitalent Peggy Parnass

Peggy Parnass in ihrer Wohnung in St Georg, voller Bücher und Erinnerungen

Peggy Parnass in ihrer Wohnung in St Georg, voller Bücher und Erinnerungen

Foto: Marcelo Hernandez

Gerichtsreporterin, Film- und Theaterschauspielerin, kämpferische Jüdin, die sich für die Frauen- und Homosexuellenrechte einsetzt: Peggy Parnass hat viele Seiten. Sehr passend also, dass die Filmcollage, die Jürgen Kinter und Gerhard Brockmann über sie erstellt haben, „Überstunden an Leben“ heißt.

„Peggy Parnass – Überstunden an Leben“ Mo 9.9., 19.00, Freie Aka­demie der Künste (U Klosterwall), Klosterwall 23, Eintritt: 8,-/5,-