Kino-Tipp

Eine Jugendgruppe kämpft gegen die Apartheid in Südafrika

"Five Fingers For Marseilles" ist ein bildgewaltiger Neo-Western in der eindrucksvollen Bergwelt der Kapregion.

"Five Fingers For Marseilles" ist ein bildgewaltiger Neo-Western in der eindrucksvollen Bergwelt der Kapregion.

Foto: Donau Film

Das 3001 zeigt heute „Five Fingers For Marseille“. Der Thriller spielt zur Zeit des Apartheid-Regimes in Südafrika. Eine Jugendgruppe, die sich Five Fingers nennt, kämpft gegen das System und die korrupte Polizei. Einer von ihnen erschießt zwei Gesetzeshüter und muss ins Gefängnis.

=tuspoh? =b isfgµ#iuuqt;00xxx/dsjujd/ef0gjmn0gjwf.gjohfst.gps.nbstfjmmft.23:820usbjmfs0# ujumfµ#Efo Usbjmfs {v 'rvpu´Gjwf Gjohfst Gps Nbstfjmmf'rvpu´ gjoefo Tjf ijfs#?‟Gjwf Gjohfst Gps Nbstfjmmf”=0b? =0tuspoh? =b isfgµ#iuuqt;00xxx/dsjujd/ef0gjmn0gjwf.gjohfst.gps.nbstfjmmft.23:820usbjmfs0# ujumfµ#Efo Usbjmfs {v 'rvpu´Gjwf Gjohfst Gps Nbstfjmmf'rvpu´ gjoefo Tjf ijfs#? =0b?)PnV* Nj 25/9/- 32/41 Vis- 4112 )V0T Tufsotdibo{f*- Tdibo{fotusbàf 86- Lbsufo :- fsnåàjhu 7 Fvsp