Konzert-Tipp

„Schanzenzelt“: In diesem Park-Festival ist Musik drin

Die Hamburger Band Danube’s Banks will mit Klezmer, Gypsy Swing und Balkan Beats am 12. Juni im Schanzenzelt Party-Stimmung erzeugen.

Die Hamburger Band Danube’s Banks will mit Klezmer, Gypsy Swing und Balkan Beats am 12. Juni im Schanzenzelt Party-Stimmung erzeugen.

Foto: BGZ

Die Zeit vergeht, ein Wahrzeichen aber bleibt und steht: Seit fast genau 110 Jahren ragt der Schanzenturm 28 Meter über den Sternschanzenpark. In diesem Mai und Juni werden die Gäste des dortigen Vier-Sterne-Hotels beim Blick aufs Grün wieder ein Zelt erblicken: Vom 15.5. bis 30.6. ist es für Hamburger wieder Anziehungspunkt – beim „Schanzenzelt“-Festival. Seit 27 Jahren steht das bajazzo-Zelt zeitweise im Schanzenpark. 1992 starteten dort die „Zelttheaterwochen“, daraus wurde das „Hamburger Zeltfestival“, danach das „bajazzo Zeltfestival“ mit Auftritten der Anarcho-Clowns Jango Edwards und Leo Bassi sowie der Percussion-Show „Auto! Auto!“, später das „Zirkuszelt im Schanzenpark“. In diesem Jahr indes dominieren die Konzerte, fast 30 sind es.

L’Aupaire sorgte mit Echosmith-Hits „Cool Kids“ für Aufsehen

Den Auftakt macht an diesem Mittwoch (19.30 Uhr) L’Aupaire. Der Singer-Songwriter aus Gießen sorgte im Vorjahr mit seiner entschleunigten Version des Echosmith-Hits „Cool Kids“ für Aufsehen. Mit dem Indie-Trio Pool stellt sich Donnerstag (19 Uhr) eine Tour-erfahrene Nachwuchsband in Hamburg vor.

Apropos: Gruppen aus unserer Stadt spielen im Zelt einige, die erste ist am Freitag (20 Uhr) Odeville, bereits 2006 gegründet und eine Art deutsche Antwort auf Post-Hardcore-Bands. Und die stimmgewaltige Bluesrock-Mutter Jessy Martens gibt mit Band inklusive Mann am 24. Mai (20 Uhr) ihr Comeback nach kurzer Babypause.

Auch Pohlmann ist dabei, Abwärts feiert 40. Jubiläum

Weitere Höhepunkte versprechen der Auftritt des Slam-Poeten und Musikers Jason Bartsch am 22. Mai (20 Uhr), die vierte Auflage der in den Vorjahren stets ausverkauften Reihe „Pohlmanns Nachtschicht“ (6.6.) mit Ingo Pohlmann und Musikerkollegen sowie der Auftritt von Danube’s Banks am 12.6. Abwechslung vom Konzertbetrieb bieten Stepptanz mit Live-Band (30.5.), Hamburgs Improtheater-Heroen Hidden Shakespeare (16.6.) und die Türsteherlesung am 19.6.. Ein musikalisches Jubiläum steht im Zelt auch an: Am 21.6. feiern die Hamburger Punk-Pioniere von Abwärts 40. Band-Geburtstag. So alt ist das „Schanzenzelt“ nicht – kann ja noch kommen.

„Schanzenzelt“ Mi 15.5.–So 30.6., Zelt im Sternschanzenpark (U Schlump, U/S Sternschanze), Eintritt 12,- bis 27,-; www.schanzenzelt.de