Kultur-Tipp

„Tag der Stimmen“: Kultur-Fest für alle im Rathaus

„Gelassenheit“ kann er: Ingo Pohlmann singt beim „Tag der Stimmen“ im Rathaus

„Gelassenheit“ kann er: Ingo Pohlmann singt beim „Tag der Stimmen“ im Rathaus

Foto: B.Schnermann / HA

Nicht nur die Demokratie in Hamburg feiern, sie mit Kultur auch (er-)leben, darum geht es im Rathaus inklusive Bürgerschaft beim „Tag der Stimmen“. Der steht aus Anlass der ersten freien Wahlen für Frauen und Männer am 16. März 1919 am Sonnabend, 23. März, auf der Tagesordnung.

Dazu gehört das Dokumentarstück „Demokratie!“ mit Bildern und Musik von Michael Batz. Die szenische Lesung ist mit zwei Ensembles im Festsaal (11, 13 und 15 Uhr) und im Plenarsaal (12, 14 und 16 Uhr) zu erleben (Anmeldung nötig). Ein Poetry Slam in der Rathausdiele um 14 Uhr ergänzt das Literaturprogramm. Schon ab 11 Uhr können Gäste dort ein Gemälde zum „Frauenwahlrecht“ malen. Ab 15 Uhr stellen sich die Abgeordneten beim Speed-Dating. Kinderprogramm und Musik zum Mitmachen gibt’s auch: Beim „Hamburg Singt“-Konzert (18.30 Uhr) mit Pohlmann gilt „Gelassenheit“.

„Tag der Stimmen“ Sa 23.3., 10.00–21.00, Rathaus (U/S Jungfernstieg), Rathausmarkt 1, Eintritt frei; Anmeldung: www.tagderstimmen.de