Podcast-Festival

Beliebteste Podcasts live auf Hamburgs Bühnen

Der in Istanbul geborene Kabarettist und Autor Serdar Somuncu tritt beim Podcastfestival in Hamburg auf.

Der in Istanbul geborene Kabarettist und Autor Serdar Somuncu tritt beim Podcastfestival in Hamburg auf.

Foto: Peter Förster / picture-alliance

Vier Tage lang treten die Macher der erfolgreichsten deutschen Podcasts bei Festival in Hamburg auf.

Podcasts liegen im Trend: Es gibt heute kaum mehr ein Medium oder einen erfolgreichen Blogger, der nicht mit einem eigenen Podcast aufwartet. Für Fans des digitalen Hörgenusses dürften die kommenden Tage daher spannend werden: Zum ersten Mal findet in Hamburg das Podcastfestival statt. Noch bis Donnerstag, 28. Februar, treten die Macher der erfolgreichsten deutschen Podcasts an verschiedenen Orten in der Stadt auf.

Spielerisch geht es am Dienstag mit „Auf ein Bier – The Pod“ im Schmidtchen (Spielbudenplatz 22, 19.30 Uhr) zu. In dem Podcast der beiden Fachjournalisten Andre Peschke und Jochen Gebauer dreht sich alles um Computerspiele. Parallel dazu geht es im Gruenspan (Große Freiheit 58, 20 Uhr) ebenfalls um ein Spiel – allerdings um ein reales. Die Jungs von „11 Freunde – Wilde Liga“ aus der Redaktion des erfolgreichen gleichnamigen Fußballmagazins diskutieren jede Woche über der Deutschen liebsten Sport und lassen dabei regelmäßig auch prominente Gäste zu Wort kommen.

Der Erfolg des Podcasts „Gemischtes Hack“ (Mittwoch, Gruenspan, 20 Uhr) der jungen Comedians Felix Lobrecht und Tommi Schmitt sowie des Podcasts „Schnapsidee“ (Donnerstag, Grüner Jäger, 20 Uhr) der Songwriterinnen Anna Zimt und Paula lässt sich wohl auch daran erkennen, dass beide Veranstaltungen bereits ausverkauft sind.

Jedoch sind noch Karten für den Ausklang des Festivals am Donnerstag zu haben: Christian Gürnth, Dominik Hammes und Max Nicolas Nachtsheim, die Macher von „Radio Nuklear“, treten mit ihrem „Nerd-, Retro- und Anekdoten-Podcast“ im Gruenspan (20 Uhr) auf.