Konzert-Tipp

Esben & The Witch: Es wird düster im Molotow

Foto: William van der Voort

Seit zehn Jahren ist das Trio Esben & The Witch aus Brighton die dunkelste unter den englischen Rockbands. Auch auf dem aktuellen Album „Nowhere“ gleichen die fünf bis sieben Minuten langen Mini-Epen verlassenen Ruinenstädten nach schrecklichen Ereignissen. Wohlige Schauer am heutigen 31. Januar im Molotow.

Esben & The Witch Do 31.1., 20 Uhr, Molotow (S Reeperbahn), Nobistor 14, Eintritt 20 Euro an der Abendkasse