Pop-Tipp

Ein Konzert zwischen den besten Jahren im Knust

Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen

Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen

Foto: tapete records

Die Auftritte zwischen Weihnachten und Neujahr haben schon Tradition. Auch in diesem Jahr wird Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen (DLDGG) im Knust auftreten. „Zwischen den Jahren war es immer so stinkelangweilig, da haben wir uns gesagt: ,Dann spielen wir eben‘“, sagt Sänger Carsten Friedrichs. Ein neues Album hat DLDGG in diesem Jahr nicht am Start, „It’s OK To Love DLDGG“, die vierte Platte der Hamburger Band, erschien bereits 2017. Auch darauf finden sich wieder viele Songs mit Hamburg-Bezug oder mit abseitigen Themen.

Auf dem aktuellen Album des Quintetts findet sich zum Beispiel der Song „Und Pete kämmt die Haare zurück“, in dem es darum geht, warum Pete Best, der erste Schlagzeuger der Beatles, aus der Band geworfen wurde und durch Ringo Starr ersetzt wurde. Auch über David
Bowie hat Friedrichs ein Lied geschrieben. In „Eine Tragödie kommt niemals allein“, denkt er mit viel schwarzem Humor über die richtige Trauerarbeit von Bowies Tod nach. Der Ich-Erzähler holt die
Bowie-Platten heraus und kramt auch ein altes T-Shirt heraus. Doch „eine Tragödie kommt selten allein/ich bin zu dick und das T-Shirt zu klein“, singt Friedrichs in seinem unnachahmlichen lakonischen Stil. Ein bisschen wehmütig kommt der „Song für Eis-Gerd“ rüber. Das war eine Kneipe an der Stresemannstraße, in der Friedrichs und seine Kumpels sich oft auf ein Bier getroffen haben, bevor sie zum Fußballgucken gegangen sind. „Es werden viel zu wenig Songs über Kneipen geschrieben“, sagt er.

Die Konzerte der DLDGG zwischen den Jahren haben immer etwas von einem Klassentreffen, denn viele Freunde und Fans der Band, die nicht mehr in Hamburg wohnen, kommen ins Knust. Obligatorisch sind immer ein paar Gäste dabei: Im Vorprogramm spielt die Band Botschaft, die gerade einen Song mit dem Titel „Zwischen den Jahren“ veröffentlicht hat. Als Gäste kommen Andreas Dorau und Timo Blunck (Palais Schaumburg, Die Zimmermänner) auf die Bühne.

Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen Fr 28.12., 21.00, Knust (U Feldstraße), Neuer Kamp 30, Karten zu 16,75 im Vvk.; www.diegentlemen.de