Festival-Tipp

Elbriot auf dem Großmarkt: Zwei Tage lang stahlbaden

Foto: dpa Picture-Alliance / Francesco Castaldo / picture alliance / Pacific Press

Dem Festivalbesucher des Wacken-Open-Airs wird es manchmal zu langweilig, den Weg zwischen Zeltplatz und Bühnengelände unter lautem „Wackööön!“- Gegröle zurückzulegen. Eine populäre Alternative ist in diesen Momenten: „Slaaayeeer!“ Moment, da fehlt der „Heavy-Metal-Umlaut“ wie in Motörhead oder Mötley Crüe. Korrekt heißt es natürlich „Släääyeeer!“

Auch in Hamburg werden am 19. und 20. August immer wieder „Slayer!“-Rufe durch die Straßen zwischen Hauptbahnhof und Großmarkt schallen, und das aus gutem Grund. Denn Slayer, die kalifornischen Thrash-Metal-Pioniere, sind Headliner beim Elbriot-Festival auf dem Großmarktgelände. Zwar kann ein Auftritt von Tom Araya, Kerry King, Paul Bostaph und Gary Holt je nach Tagesform top oder ein Flop werden, aber die Songs sind unverwüstlich. „Angel Of Death“ hat jetzt schon 30 Jahre auf dem Buckel, ist aber immer noch das bösartigste Stück Metal, das jemals in ein Mikro gebellt wurde.

Auch sonst hat das Elbriot 2016 für Metalheads eine Menge zu bieten, schließlich geht es das erste Mal über zwei Tage und ist somit endgültig ein echtes Festival – auch ohne Campingplätze. Am Freitag wird mit Slayers Genre-Genossen Testament (17 Uhr) hart eingestiegen, darauf folgen die versauten 80er-Parodisten Steel Panther (18.10 Uhr) und ein Doppel der populärsten und kommerziell in Deutschland erfolgreichsten Heavy-Truppen der letzten Dekade: Powerwolf (19.30 Uhr) und Sabaton (20.50 Uhr). Dann kommt der lange Sonnabend mit Nasty (13 Uhr), Fear Factory (14 Uhr), At The Gates (15.05 Uhr), Paradise Lost (16.15 Uhr), Asking Alexandria (17.35 Uhr), Carcass (18.55 Uhr), Mastodon (20.15 Uhr) und zu guter und lauter Letzt Slayer (21.45 Uhr). Insgesamt ein feines Line-up von Thrash-Metal bis Power-Metal, von Melodic Death-Metal bis Progressive. Und deutlich weniger Metalcore als in den Vorjahren. Wenn jetzt auch die Bierversorgung besser klappt, ist Elbriot endlich in Hamburg angekommen.

Elbriot 2016 Fr 19.8., ab 17.00, Sa 20.8., 13.00, Großmarkt Hamburg (U Steinstraße), Eingang Stadtdeich, Tageskarten zu 45,90 (Fr) und 49,90 (Sa), Kombitickets zu 79,90 im Vorverkauf; www.elbriot.de