Pop-Tipp

Vogelball und Spektrum: Federvieh neben Rapklängen

Beim „Vogelball“ feiern Paradiesvögel eine bunte Electro- und Federparty

Beim „Vogelball“ feiern Paradiesvögel eine bunte Electro- und Federparty

Foto: Pablo Heimplatz

Elektronisches Vogelgezwitscher trifft auf Hip Hop-Beats: Hamburger mit vielfältigem Musikgeschmack haben es am Sonnabend nicht leicht. Sie müssen sich entscheiden, auf welcher musikalischen Hochzeit sie tanzen wollen. Auf dem MS Dockville Gelände locken mit dem „Vogelball“ und „Spektrum“ gleich zwei Ein-Tages-Festivals.

Das wohl farbenfrohste elektronische Fest unter den Hamburger Open Airs: Der Vogelball bittet bereits zum siebten Mal zum Tanz. Mehr als 5000 Besucher feierten in den vergangenen Jahren die bunte Federpartie. Im Rahmen des MS Artville treffen sich am Sonnabend erneut Freunde des guten Kostümgeschmacks. Bunte Federn, üppiger Glitzerschmuck und ausgefallene Schnabelmasken gehören zur Grundausstattung eines jeden Ballbesuchers. Das Flügel schlagen wird von elektronischen Klängen begleitet.

Smerz, ein norwegisches ElectroPop-Duo, hat in diesem Jahr mit ihrem Track „Because“ auf sich aufmerksam gemacht. Auf dem Vogelball übernehmen sie den abgesagten Auftritt von Tiefschwarz feat. Khan. Die Leipziger Band Pentatones feiern ihre Liveauftritte mit performativen Elementen aus Film, Theater und Tanz. Mit RSS Disco finden auch Lokalmatadoren den Weg nach Wilhelmsburg.

Vom Veringkanal herüber wehen tiefe Bassklänge: Das Spektrum feiert in diesem Jahr 5. Geburtstag. Als kleiner Ableger des MS Dockville gestartet, wuchs das Open Air schnell zu einer festen Hamburger Größe - in diesem Jahr auf rund 8000 erwartete Besucher.

22 Acts auf drei Bühnen: Für das Jubiläum versprechen die Veranstalter eine „Momentaufnahme der Beatkultur“ - von elektronischen Einflüssen bis klassischem Rap. Et voilà: Der britische Grime-Musiker Skepta trifft auf Deutsch-Rap von MoTrip, Ćelo & Abdï, SSIO und Money Boys besonderem „Swag“. Die Vorfreude steigt - egal ob mit Feder oder Cap auf dem Kopf.

Vogelball“ Sa 6.8., 16.00 , MS Artville Gelände (Ab S-Bahnhof Wilhelmsburg kostenlose Shuttle-Busse zum Gelände), Alte Schleuse 23, Karten zu 19,40 im Vvk.; www.vogelball.de

Spektrum“ Sa 6.8., 13.00, MS Dockville Gelände (Ab S-Bahnhof Wilhelmsburg kostenlose Shuttle-Busse zum Gelände), Schlengendeich 12, Karten zu 37,- bis 40,30,- im Vvk; www.spektrum.ms

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.