Literatur-Tipp

Poetry Slam mit Überraschungen im Nochtspeicher

Der letzte Poetry Slam im Molotow auf der Hamburger Reeperbahn mit Hartmut Pospiech und Tina Uebel

Der letzte Poetry Slam im Molotow auf der Hamburger Reeperbahn mit Hartmut Pospiech und Tina Uebel

Foto: Pressebild.de/Bertold Fabricius

Hartmut Pospiech und Tina Uebel stehen für die Mutter aller hanseatischen Poetry Slams. 2013 mussten sie mit ihrer Reihe „Hamburg ist Slamburg“ nach 15 Jahren das alte Molotow am Spielbudenplatz verlassen. Inzwischen laden die beiden Moderatoren einmal im Monat im Nochtspeicher (Bernhard-Nocht-Straße 69a) zum offenen Dichterwettstreit. So auch am heutigen Dienstag (20.30 Uhr). Überraschungen sind im Eintrittspreis von 6 Euro inbegriffen.

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.