Kino-Preview-Tipp

Wuchtige Satire „Heil“ im Abaton

Johnny (Jacob Matschenz, l), Sven Stanislawski (Benno Fürmann, 2.v.r.) und Kalle Schulze (Daniel Zillmann, r) haben den Schriftsteller Sebastian Klein (JerryHoffmann) entführt

Johnny (Jacob Matschenz, l), Sven Stanislawski (Benno Fürmann, 2.v.r.) und Kalle Schulze (Daniel Zillmann, r) haben den Schriftsteller Sebastian Klein (JerryHoffmann) entführt

Foto: X-Verleih / dpa

Der schwarze Autor Sebastian Klein kommt auf seiner Lesereise in ein ostdeutsches Dorf voller Neonazis. Dieser Plot ist die Basis für eine wuchtige Satire, bei der von links bis rechts alle ihr Fett abbekommen. Der Film „Heil“ feiert seine Hamburg-Premiere am heutigen Mittwoch (20 Uhr) im Abaton (Allendeplatz 3; Anreise hier). Zu Gast sind Regisseur Dietrich Brüggemann sowie die Darsteller Liv Lisa Fries, Jacob Matschenz und Jerry Hoffmann. Karten zu 6 Euro (T. 41 32 03 20).