Kino-Tipp

Film über das deutsche Kino im Zeitalter der Massen

Spannung 1922: Schauspieler Rudolf Klein-Rogge als Dr. Mabuse

Spannung 1922: Schauspieler Rudolf Klein-Rogge als Dr. Mabuse

Foto: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftun

Fritz Lang feierte 1922 seinen Durchbruch als Regisseur mit der Romanverfilmung von „Dr. Mabuse, der Spieler“ mit Rudolf Klein-Rogge. Wie Lang und andere das deutsche Kino zwischen 1918 und 1933 prägten, analysiert Filmkritiker Rüdiger Suchsland in seiner Dokumentation „Von Caligari zu Hitler“, für die er auch zeitgenössische Regisseure befragte. Am Mittwoch (19 Uhr, Eintritt 7 Euro) stellt Suchsland den Film im Metropolis (Kleine Theaterstraße; Anreise hier) vor.