Kino-Tipp

„She’s Lost Control“: Anspruchsvolles Drama im Abaton

Ronah (Brooke Bloom) bringt gehemmten Männern bei, was diese am meisten fürchten: den Körperkontakt

Ronah (Brooke Bloom) bringt gehemmten Männern bei, was diese am meisten fürchten: den Körperkontakt

Foto: Arsenal – Institut für Film und Videokunst e.V.


Einsame Menschen in New York, die sich vor Nähe fürchten – das sind die Protagonisten in Anja Marquardts Regiedebüt „She’s Lost Control“. Die Kontrolle verliert hier Ronah (Brooke Bloom), die als Sexualbegleiterin zu therapeutischen Zwecken arbeitet, beauftragt von Psychologen. Als sich Ronah in einen Patienten verliebt, gerät sie an ihre Grenzen. Das anspruchsvolle Drama wird im Abaton (Allende-Platz 3, Anreise hier) im Original mit englischen Untertiteln gezeigt.