Party-Tipp

Soul Allnighter: Grooves in Wort, Bild und Ton

Der Soul Allnighter hat eine jahrzehntelange Tradition in Hamburg

Der Soul Allnighter hat eine jahrzehntelange Tradition in Hamburg

Foto: Mojo Club

Tanzveranstaltungen im Mojo Club beginnen normalerweise gegen 23 Uhr. Am Ostersonntag weicht der Club an der Reeperbahn 1 beim traditionellen Soul Allnighter (Logo: Mojo) von dieser Regel ab, denn bevor die Fab Boy Two hinter ihren Turntables Platz nehmen und die ersten Platten auf die Teller legen, wird ein Film gezeigt – passend zum Thema.

„Northern Soul“ heißt ein abendfüllender britischer Spielfilm aus dem Jahr 2014, der den Hype um den Rare Soul der frühen 70er-Jahre thematisiert. Regisseurin Elaine Constantine und Produzent Marco Santucci reisen extra aus Großbritannien nach Hamburg, um ihren Film im Rahmen des Soul Allnighter Specials exklusiv vorzuführen. Die Cineasten unter den Soul-Fans dürfen natürlich im Club bleiben, bevor der Tanzabend mit Vinyl-Perlen aus den 60er-Jahren losgeht. Weil der Soul Allnighter bis zum nächsten Morgen läuft, bekommen die beiden DJs Leif Nüske und Olaf Ott noch Unterstützung von anderen Experten in Sachen Sweet Soul Music.

Soul Allnighter Special So 5.4., 20.00, Mojo Club (U St. Pauli), Reeperbahn 1, Eintritt 10,-;
www.mojo.de