Kindernachrichten

Briten gewannen 1908 drei Medaillen im Tauziehen

Die Stadt Hamburg wird sich als deutscher Vertreter um die Olympischen Spiele 2024 bewerben, sofern die Hamburger Bürger das wollen.

Kein Wunder also, dass auch im Kreis Pinneberg über Olympia gesprochen wird.

Die Olympischen Spiele sind immer wieder für Kuriositäten gut. So gewann Großbritannien bei den olympischen Spielen im Jahr 1908 Gold, Silber und Bronze im Tauziehen. Wie konnte das passieren? In den frühen Jahren der modernen olympischen Wettkämpfe waren die Regeln noch nicht so eindeutig festgelegt wie heutzutage. So kam es, dass 1908 in London nur fünf Teams überhaupt im Tauziehen antraten, unter ihnen drei Mannschaften der britischen Polizei sowie je ein Team aus Schweden und den USA. Die Mannschaften aus Deutschland und Griechenland hatten ihre Anmeldung kurzfristig zurückgezogen.

Tatsächlich gelang es den Tauziehern der City of London Police, der Abteilung K der Metropolitan Police und der Liverpool Police, die ersten drei Plätze zu belegen und somit Gold, Silber und Bronze bei den Olympischen Spielen zu gewinnen. Erst 1920 wurde das Tauziehen als olympische Disziplin abgeschafft.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.