Kindernachrichten

Vor 179 Jahren fuhr der „Adler“

Wenn ihr unterwegs seid, zum Beispiel zu Freunden oder Verwandten in einer anderen Stadt, fahrt ihr bestimmt manchmal mit der Eisenbahn.

Damit könnt ihr in Deutschland heutzutage fast jeden Ort erreichen – doch das war nicht immer so.

Schienenfahrzeuge gibt es schon sehr lange, die wurden aber früher von Pferden gezogen. Vor etwa 200 Jahren wurde dann in England die Eisenbahn erfunden. Im Jahr 1804 fuhr dort die erste Lokomotive. Sie wurde mit Dampf angetrieben. 1825 wurde, auch in England, die erste öffentliche Eisenbahnlinie eröffnet.

Die erste Lokomotive, die in Deutschland fuhr, war ebenfalls ein Modell aus England. Sie hieß „Adler“ und wurde von einem englischen Lokführer bedient, da hier noch niemand damit umgehen konnte. Sie fuhr zum ersten Mal am 7. Dezember 1835, also vor 179 Jahren, von Nürnberg nach Fürth. Damals war das fauchende, Dampf spuckende Ungetüm eine Sensation. Heute sind Eisenbahnen normal – und sie fahren mit Diesel oder mit Strom.

Wenn ihr mehr über das Thema erfahren möchtet, könnt ihr auf Seite 7 etwas über die Eisenbahnfreunde aus Tornesch und Uetersen lesen. Sie veranstalten einen „Adventfahrtag“ für die ganze Familie am Sonntag, 7. Dezember – dem Tag, an dem auch die erste deutsche Eisenbahn fuhr.