Kindernachrichten

Was ist eine Pipeline?

In den Nachrichten ist zurzeit viel von einem Begriff die Rede, dessen Bedeutung ihr vielleicht gar nicht kennt: Pipeline.

Das ist ein ursprünglich englisches Wort, wird „Peiplein“ ausgesprochen und bedeutet auf Deutsch Rohrleitung. Zurzeit sprechen alle darüber, weil Russland den Bau einer Pipeline vom Schwarzen Meer über Bulgarien und Serbien nach Westeuropa gestoppt hat. Durch die sollte Erdgas transportiert werden. Und genau darum geht es. Benutzt man in Deutschland das Wort Pipeline, versteht man meist eine Rohrleitung, die Öl oder Gas über weite Entfernungen hinweg von einem Ort zum anderen leitet. Für die Umwelt ist das weniger schädlich als der Transport per Lkw oder Schiff.

Die Länge von Pipelines ist unterschiedlich. Es gibt einige, die nur wenige Kilometer lang sind, und andere, die mehrere Tausend Kilometer lang sind und dabei mehrere Länder durchqueren. Beispielsweise transportiert die längste Pipeline der Welt Erdöl über eine Länge von rund 4700 Kilometern von Sibirien zum Pazifik. Und die, deren Bau nun gestoppt worden ist, sollte 2380 Kilometer lang werden.

Doch Pipelines werden nicht nur benutzt, um Öl oder Gas zu transportieren. Unter dem Fußballstadion des FC Schalke 04 zum Beispiel verlaufen mehr als fünf Kilometer lange Getränke-Pipelines, die zu den Zapfhähnen der Kioske in der Arena führen.