Kindernachrichten

Sie erfand Pippi, Michel und Ronja

Bestimmt kennt ihr die berühmte Pippi Langstrumpf mit ihren roten Zöpfen, die zusammen mit ihrem Pferd und ihrem Äffchen in der Villa Kunterbunt lebt.

Und vielleicht habt ihr auch schon einmal von Michel aus Lönneberga, Madita, Kalle Blomquist, den Kindern aus Bullerbü, Ronja Räubertochter, Karlsson vom Dach oder Lotta aus der Krachmacherstraße gehört.

Alle diese Bücher wurden von einer Frau geschrieben, der wohl bekanntesten Kinderbuchautorin der Welt: Astrid Lindgren. Die Schwedin wurde am 14.November 1907 geboren – am vergangenen Freitag wäre also ihr 107. Geburtstag gewesen. Sie starb 2002.

Ihre Kindheit verbrachte Astrid Lindgren mit ihren Eltern und ihren drei Geschwistern in einem kleinen schwedischen Dorf. Wahrscheinlich war diese Zeit, die sie selbst als sehr glücklich beschrieben hat, auch eine Anregung für ihre Kinderbücher.

Eigentlich wollte die berühmte Schwedin aber gar keine Schriftstellerin werden. Das geschah eher zufällig, als im Jahr 1941 ihre Tochter krank im Bett lag. Lindgren erzählte ihr Geschichten, die sie sich selbst ausdachte. So entstand auch die Figur Pippi Langstrumpf. Pippi ist vor allem bekannt dafür, dass sie stark und frech ist und sich von niemandem etwas sagen lässt.

Diese Eigenschaften finden sich bei vielen von Astrid Lindgrens Figuren wieder und sind wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass ihre Bücher bei Kindern so beliebt sind.