Kindernachrichten

Die alten Ägypter stellten Bier aus nassem Brot her

Ihr kennt es ganz sicher, und eure Eltern haben es bestimmt schon getrunken – das gelbe Getränk mit dem weißen Schaum oben drauf. Klar: Bier ist gemeint.

Das enthält nicht nur Kohlensäure, sondern auch Alkohol, den man erst ab 16 Jahren trinken darf.

Die Art, wie man es herstellt, nennt man „brauen“ – die Betriebe, die Bier herstellen heißen demnach „Brauereien“. Die Hauptzutat des berauschenden Getränks ist Getreide, meistens Gerste. Zusammen mit Hopfen kann die dann mit Wasser und Hefe zu Bier verarbeitet werden.

Erfunden wurde das Bier schon vor langer Zeit von den Ägyptern, die es aus nassem Brot hergestellt haben. Schon damals galt es als beliebtes Getränk und wurde auch den Sklaven als Hauptnahrungsmittel ausgeschenkt.

Kein Witz: Früher galt Bier auch als geeignetes Getränk für Kinder. Im Mittelalter hatte das Bier nämlich weniger Alkohol als heute. Außerdem war es durch das Kochen fast keimfrei, im Gegensatz zum verdreckten Wasser damals.

Heute ist Bier das meistgetrunkene alkoholische Getränk in Deutschland. Neben dem „normalen“ Bier gibt es auch sogenannte Biermischgetränke. Übrigens: Auch in alkoholfreien Bieren und sogar in Malzbier ist noch eine geringe Menge an Alkohol zu finden. Also, aufgepasst!