Kindernachrichten

Wieso flüstert Asphalt?

Wohnt ihr auch an einer Straße? Dann wisst ihr, dass asphaltierte Straßen eigentlich keinen Mucks von sich geben, aber laut werden, sobald Autos darüber rollen?

Doch wusstet ihr auch schon, dass Straßen flüstern können? Es gibt nämlich sogenannten „Flüsterasphalt“.

Normaler Asphalt besteht hauptsächlich aus zerkleinerten Steinen, Sand und Bitumen. Bitumen ist ein Stoff, der aus Erdöl hergestellt wird und erhitzt aussieht wie flüssiges Lakritz. Bitumen funktioniert wie Kleber und hält die Asphaltmasse zusammen. Der Flüsterasphalt unterscheidet sich von normalen Asphalt dadurch, dass die meisten Steine gröber gemahlen sind und somit Hohlräume entstehen. Wenn ein Auto über den normalen Asphalt fährt, pressen die Reifen die Luft für eine kurze Zeit gegen die Straße. Durch die geschlossene Oberfläche des normalen Asphaltes wird die gepresste Luft zum Geräusch. Bei dem Flüsterasphalt wird der Lärm durch die Hohlräume sozusagen verschluckt. Hierdurch hört man dann kaum Geräusche.

Erfunden wurde der flüsternde Asphalt vor allem für große Straßen, zum Beispiel für Autobahnen, die nahe an Wohngebieten liegen.