Kindernachrichten

Bildhauer erschaffen mit Hammer und Meißel Skulpturen

Die Bremer Stadtmusikanten und die Freiheitsstatue sind berühmte Skulpturen, die jedes Jahr viele Touristen anziehen.

Aber wer stellt so etwas eigentlich her? Gerhard Marcks zum Beispiel. Der deutsche Bildhauer formte die vier Tiere – Hahn, Katze, Hund und Esel – aus Bremen. Eine Skulptur ist also das Werk eines Bildhauers.

Der heißt so, weil er mit Hammer und Meißel eine Gestalt aus Holz oder Stein schlägt. Er erstellt seine Figuren durch das Abtragen des Materials und wird auch Skulpteur genannt. Daneben gibt es den Modelleur, der sogenannte Plastiken schafft, indem er seinem Werk Ton, Wachs oder Gips hinzufügt und es anschließend formt.

An der größten Skulptur der Welt wird seit 1948 an einem Berg in South Dakota (USA) gearbeitet. Bisher ist nur das Gesicht des Indianers „Crazy Horse“ fertig. Bis zur Fertigstellung könnten noch 100 Jahre vergehen.